Berufshaftpflicht Psychologe

Psychologen stehen in ihrem Berufsalltag verantwortungsvollen Aufgaben gegenüber. Damit diese erfolgreich erledigt werden können, ist es wichtig, unbelastet und frei von Sorgen arbeiten zu können. Dies ermöglicht die Berufshaftpflichtversicherung für Psychologen, die exakt auf die Risiken der Berufsgruppe ausgerichtet ist und so einen optimalen Schutz bietet. Ohne eine solche Versicherung besteht die Gefahr, dass schon ein kleiner Fehler Schadensersatzforderungen nach sich zieht, die die finanzielle und berufliche Existenz des Psychologen gefährden. Wir stellen Ihnen für die Tarifauswahl gerne unser umfangreiches Fachwissen zur Verfügung.

Button_d_02

Versicherungsumfang

Durch die Berufshaftpflicht Psychologe sind Ansprüche aus Schäden abgedeckt, die im Zuge berufstypischer Tätigkeiten entstehen. Tätigkeiten, die nicht dem Berufsbild entsprechen sind somit nicht versichert. Der Versicherungsschutz der Berufshaftpflichtversicherung umfasst neben dem Psychologen als Versicherungsnehmer auch dessen angestellte Praxismitarbeiter. Versichert sind Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden, sofern diese im Zusammenhang mit der versicherten Tätigkeit oder dem Praxisbetrieb stehen.

 

Individuelle Faktoren

Da der Beruf des Psychologen vielfältige Betätigungsfelder beinhalten kann, ist es von besonderer Bedeutung, einen Versicherungsschutz zu finden, der zu den individuellen Voraussetzungen und Tätigkeitsschwerpunkten des Versicherungsnehmers passt. Beispielsweise sollte ein Psychologe mit dem Schwerpunkt Gutachtenerstellung eben diese Tätigkeit explizit über die Berufshaftpflicht versichern und eine ausreichende Deckungssumme für Schadensfälle in diesem Bereich vereinbaren.

 

Integrierter Rechtsschutz

Die Berufshaftpflichtversicherung bietet einen doppelten Schutz. Einerseits übernimmt sie die Zahlung von begründeten Schadensersatzforderungen, andererseits wehrt sie unbegründete Forderungen ab. Der Versicherer prüft grundsätzlich, ob Ansprüche, die an den Versicherungsnehmer gestellt werden, rechtmäßig sind. Sind sie es nicht, wehrt der Versicherer die Ansprüche auf eigene Kosten ab, dies kann auch vor Gericht geschehen. Aus diesem Grund spricht man von einem passiven Rechtsschutz in der Berufshaftpflichtversicherung.

 

Setzen Sie auf Professionalität

Krawatte_BerufshaftpflichtAls unabhängige Versicherungsmakler stellen wir unsere Erfahrung und unser Wissen kostenlos in Ihren Dienst. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich einen Anbietervergleich für die Berufshaftpflicht Psychologe erstellen, der Ihre persönlichen Bedürfnisse berücksichtigt.

 Button_d_02


Berufshaftpflicht Schadensarten

Berufshaftpflicht Vergleich

Berufshaftpflicht Leistungen

 

Info