Berufshaftpflicht Arzt

Ärzte sind in Ihrer täglichen Berufsausübung vielfältigen Haftungsrisiken ausgesetzt. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Medizin bringt eine stetige Steigerung der Anforderungen an den Arztberuf mit sich und sorgt für vermehrte Fehlerquellen. Gleichzeitig steigen die Ansprüche der Patienten. Zudem bewirkt die patientenfreundliche Rechtssprechung immer höhere Schadensersatzsummen. Diese Gesamtlage stellt die Bedeutung der Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte deutlich heraus.

Button_d_02

Der Versicherungsschutz der Berufshaftpflicht Arzt umfasst die gesetzliche Haftpflicht, die aus der beruflichen ärztlichen Tätigkeit hervorgeht. Der Versicherungsschutz gilt sowohl für den Versicherungsnehmer als auch für dessen angestelltes Personal. Versichert sind Schadensersatzforderungen aus allen drei Schadensarten (Personenschaden, Sachschaden, Vermögensschaden) sofern diese im Zuge der Ausübung der ärztlichen Tätigkeit im versicherten Umfang entstehen. Die Arzthaftpflichtversicherung ist für jeden zugelassenen Arzt zu empfehlen, unabhängig davon, ob er selbstständig, angestellt oder bereits im Ruhestand ist. Angestellte Ärzte sind zwar über Ihren Arbeitgeber versichert, dieser Versicherungsschutz erstreckt sich jedoch nicht auf Freundschaftsdienste, Nachbarschaftshilfe oder Erste-Hilfe-Leistungen in Notfällen. Auch bei diesen Tätigkeiten besteht ein Haftungsrisiko, das mit einer Speziellen Versicherung gedeckt werden sollte.

 

Individueller Versicherungsschutz ist wichtig

Die Berufshaftpflichtversicherung ist individuell auf die spezifischen Merkmale und Risiken des Versicherungsnehmers abzustimmen. Dabei sollten insbesondere folgende Aspekte Beachtung finden:

Die genannten Aspekte spielen auch bei der Ermittlung der angemessenen Versicherungssummen für Personen-, Sach-, und Vermögensschäden eine wichtige Rolle. Die Deckungssummen sollten auf der Grundlage der tatsächlich vorhandenen Risiken berechnet und nicht zu niedrig angesetzt werden. Insbesondere Personenschäden und etwaige daraus resultierende Vermögensschäden können zu enormen Schadensersatzansprüchen führen.

Bei Bedarf lassen sich in den Versicherungsschutz der Berufshaftpflicht für Ärzte auch optionale Einschlüsse vereinbaren, beispielsweise medizinisch nicht indizierte Tätigkeiten oder Gutachtertätigkeiten.

Ein zusätzlicher Bestandteil der Arzthaftpflichtversicherung ist der indirekte Rechtsschutz. Der Versicherer prüft zunächst jede Schadensersatzforderung, die dem Versicherungsnehmer gegenüber gestellt wird, auf Ihre Rechtmäßigkeit. Sollten sich die Ansprüche als unbegründet herausstellen, wehrt der Versicherer diese ab, bei Bedarf auch vor Gericht. Die Kosten für Prüfung und Abwehr trägt der Versicherer.

 

Arzthaftpflicht Experten

Krawatte_BerufshaftpflichtMit unserer zwanzigjährigen Erfahrung in der Vermittlung von Berufshaftpflichtversicherungen können wir Sie professionell bei der Auswahl einer geeigneten Berufshaftpflicht für Ärzte unterstützen. Kontaktieren Sie uns und profitieren Sie von einem individuellen Versicherungsschutz.

Button_d_02

Berufshaftpflicht Arzt im Ruhestand
Berufshaftpflicht Schadensarten
Berufshaftpflicht Vergleich
Info