Berufshaftpflicht Wirtschaftsprüfer

Durch eine fehlerhafte Beratung durch einen Wirtschaftsprüfer können schnell hohe Schadenssummen entstehen. Ein Wirtschaftsprüfer haftet dem Mandanten gegenüber persönlich und unbegrenzt. Um dieses hohe wirtschaftliche Risiko abzufangen, wurde eine gesetzliche Pflicht – die Berufshaftpflichtversicherung für Wirtschaftsprüfer – eingeführt. Die zu zahlenden Prämien, Deckungssummen und Leistungen variieren unter den verschieden Anbietern stark. Wir haben uns auf die Haftpflichtversicherung für Wirtschaftsprüfer spezialisiert, um ein kompetenter Partner bei der Suche nach der optimalen Versicherung sein zu können.

Was ist in der Berufshaftpflicht Wirtschaftsprüfer versichert?

Die Berufshaftpflichtversicherung Wirtschaftsprüfer deckt alle Risiken und Schäden ab, die sich aus dem typischen Tätigkeitsfeld des Wirtschaftsprüfers ergeben. Dies bedeutet, dass alle schuldhaft verursachten Vermögensschäden, die bei einem Mandaten auftreten, versichert sind.

 

Welche Schäden sind versichert?

In der Berufshaftpflicht Wirtschaftsprüfer sind ausschließlich Vermögens-schäden versichert. Dies beruht auf der Tatsache, dass die Verursachung von Sach- und Personenschäden nicht aus dem typischen Risiko der Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer entspringt.

 

Schadensbeispiele

Durch einen Wirtschaftsprüfer verursachte Schäden können hervorgerufen werden durch:

Was ist nicht versichert? 

Zum einen sind die benannten Sach- und Personenschäden ausgeschlossen. Zum anderen sind Schäden, die aus Veruntreuung durch die eigenen Angestellten, durch Fehler in den Zahlungsvorgängen oder Defizite bei der Kassenführung und -Prüfung herrühren, ebenso ausgeschlossen.

Bis zu welcher Höhe wird Schadensersatz geleistet?

Von Gesetzes wegen ergibt sich eine Mindestdeckungssumme von 1 Mio. Euro je Versicherungsfall für die Berufshaftpflichtversicherung Wirtschaftsprüfer. Bis zu dieser Deckungssumme steht die Versicherung dann bei jedem begründeten Schadensersatzanspruch ein. Wer jedoch auch dem Risikobereich mit möglichen Schäden von mehr als 1 Mio. Euro ausgesetzt ist, sollte eine Haftungsbeschränkung gegenüber seinen Mandanten festlegen. Diese Möglichkeit ist in der Wirtschaftsprüferordnung (WPO) auch vorgesehen. Voraussetzung hierfür ist eine Deckungssumme in vierfacher Höhe der Mindestdeckungssumme – d. h. in Höhe von 4 Mio. Euro.

 

Welche Besonderheiten gibt es? 

Besonderheiten ergeben sich für die berufliche Absicherung von Wirtschaftsprüfern vor allem bei gemischten Sozietäten. Die unterschiedlichen Gesetzeslagen für die verschiedenen Berufsfelder, die in der Sozietät zusammengeschlossen sind, bedürfen für die zuverlässige Bewertung eines guten Versicherungsschutzes speziellen Fachwissens. Da wir uns seit Jahren speziell mit der Haftpflicht für Wirtschaftsprüfer befassen, bieten wir Ihnen auch gerne in diesen Fällen unsere Beratung an. Zum Preis der Haftpflichtversicherung für den Wirtschaftsprüfer lässt sich keine pauschale Aussage machen. Er hängt immer sehr von der gegebenen Konstellation ab.

 

Berufshaftpflichtdeckung: Wir sind Ihre Experten

Sie sind Wirtschaftsprüfer und auf der Suche nach einer zuverlässigen Berufshaftpflichtversicherung? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie persönlich, kompetent und individuell!

Vermögensschadenhaftpflicht Wirtschaftsprüfer
Berufshaftpflichtversicherung Rechtsanwalt
Haftpflicht Steuerberater – Vergleich
Vermögensschadenhaftpflicht Vergleich
Info